Metanavigation:
Logo department of human evolution Willkommen auf der Webseite der Abteilung Humanevolution  
Feldstudien
 

Feldstudien

Die Abteilung Human Evolution führt aktuell folgende Ausgrabungs- un Surveyprojekte durch:

 

fieldsite Abri PeyronyAbri Peyrony – Im Jahre 2009 und 2010 führte das MPI Testgrabungen in Abri Peyrony (Haut de Combe-Capelle) und Roc de Combe-Capelle durch. In diesem Jahr werden die Materialien für die Veröffentlichung analysiert.

 

Feldstudie IrhoudJebel Irhoud (Marokko) -  Zusammen mit dem INSAP (Rabat) haben wir im Mai 2004 ein mehrjähriges Projekt ins Leben gerufen, um die noch erhaltenen fundführenden Sedimente in dieser wichtigen mittelpaläolithischen Fundstelle zu untersuchen.

 

Feldstudie JonzacJonzac (Chez-Pinaud, Frankreich) - In den Jahren 2004 bis 2007 wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut de Préhistoire et de géologie du Quarternaire (IPGQ) von der Universität Bourdeaux I begonnen, diese mittel- bis jungpaläolithische Fundstelle auszugraben.

 

Feldstudie Les CottesLes Cottés (Frankreich) - In den Jahren 2006 bis 2009 wurden Ausgrabungen im Projekt: Les Cottés durchgeführt, um diese wichtige Fundstelle mit Schichten des Mittel- und Jungpaläolithikums zu erschließen. In diesem Jahr sollen die Funde ausgewertet werden. Weitere Ausgrabungen an dieser Fundstelle sind für 2011 geplant.

 

Rhafas GrabRhafas (Marokko) - Seit 2007 untersucht das Max-Planck-Institut gemeinsam mit dem INSAP (Rabat)die Höhlenfundstelle Rhafas. Das Projekt konzentriert sich auf das späte Mittelpaläolithikum und den Übergang zum Atérien.

 

 

WillendorfWillendorf (Österreich) - Die Fundstelle Willendorf wurde erstmals vor fast einhundert Jahren ausgegraben. Teils wegen der Entdeckung der berühmten Venusstatuette aber auch wegen der Daten, die dort über das frühe Aurignacien gewonnen werden, ist Willendorf eine der wichtigen europäischen jungpaläolithischen Fundstellen.

 

 

Außerdem unterstützt die Abteilung und die Arbeit ihres Personals folgende Ausgrabungs- und Surveyprojekte:

Roc de Marsal (Frankreich)- Bei früheren Ausgrabungen in dieser Höhle wurde ein fast vollständiges Skelett eines juvenilen Neandertalers und mehrere gut erhaltene Schichten aus dem Moustérien entdeckt. Neue Ausgrabungen, die in den Jahren 2004-2009 durchgeführt wurden, sollen dazu dienen, ein besseres Verständnis des Kontexts der Neandertalerbestattung, der damit assoziierten Steingeräteindustrien und deren Datierung zu erlangen. Für dieses Jahr ist eine neue Ausgrabungskampagne geplant.

Abydos, (Ägypten)- Beim Abydos Survey for Paleolithic Sites handelt es sich um ein über mehrere Jahre angelegtes Projekt in der Hochwüste, direkt neben dem Niltal in der Nähe der berühmten historischen Fundstelle von Abydos. Zu dieser Thematik sind nunmehr verschiedene Publikationen verfügbar. Zudem wird derzeit eine Monographie erstellt.

Dikika (Äthiopien) Researcher in Dikika- Das Dikika Forschungsprojekt ist ein laufendes Vorhaben, die archäologischen und fossilen Belege aus einem langen Zeitraum der frühen Homininengeschichte in Ostafrika zu dokumentieren.

 

 

Top