21.11.2017 - 01:43
A  A

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie

Das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie erforscht die Geschichte der Menschheit mittels vergleichender Analysen von Genen, Kulturen, kognitiven Fähigkeiten und sozialen Systemen vergangener und gegenwärtiger menschlicher Populationen sowie Gruppen dem Menschen nahe verwandter Primaten. Die Zusammenführung dieser Forschungs­gebiete soll zu neuen Einsichten in die Geschichte, die Vielfalt und die Fähigkeiten der menschlichen Spezies führen. Das Institut vereint Wissenschaftler verschiedenster Disziplinen, die sich von einem interdisziplinären Ansatz her mit der Evolution des Menschen beschäftigen.

Ehemalige Abteilungen

Fotoausstellung "WASSER.NATUR.KENIA"

09. Oktober - 31. Dezember 2017

Foto-Ausstellung

WASSER.NATUR.KENIA

von Dr. Fabian Haas

Kenias Landschaft erstreckt sich von der heiß-feuchten Küste am Indischen Ozean im Osten über das trockene Hochland im Zentrum bis zu den extrem trocken-heißen Wüsten des Nordens am Rande des Turkanasees. Nur im Westen, am Viktoriasee, gibt es tropisch-kühle Regenwälder. Tiere und Menschen brauchen etwas, ohne das sie nur wenige Tage überleben können: Wasser. Doch gerade dieses Wasser gibt es in Kenia nur an wenigen Orten. Und auch dort ist oft zu wenig für alle da. Wie Natur und Mensch mit den geringen Mengen an Wasser umgehen, hat der Biologe und Fotograf Dr. Fabian Haas fotografisch dokumentiert. Die Bilder sind vom 09. Oktober bis 31. Dezember 2017 im Foyer des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie am Deutschen Platz 6 in Leipzig zu sehen.