Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Feldausrüstung/Technik

Um flexibel in verschiedenen Gemeinden der Oshikoto Region im Norden Namibias arbeiten zu können, nutzen wir Allradfahrzeuge mit Dachzelten als mobile Unterkünfte und greifen auf Solarzellen zurück, um auch in abgelegenen Gebieten die Kommunikation und die Stromversorgung sicherzustellen. Wir führen unsere Studien entweder in den Schulgebäuden vor Ort außerhalb der Unterrichtsstunden durch oder nutzen großräumige Zelte, die wir innerhalb der Dorfgemeinschaften aufbauen. Die technische Ausrüstung unserer Beobachtungsstudien beinhaltet Videokameras, Bluetooth Positionstrackinggeräte zur Messung der räumlichen Distanz zwischen Individuen, Tablets, aber auch eine Reihe von selbst konstruierten Geräten, um den technischen Anforderungen für eine Teilnahme aller Altersstufen mit geringstmöglichem Aufwand gerecht zu werden.

Das Forschungsteam im Kongo führt ihre Studien sowohl von einer Forschungsstation im Herzen des Dorfes als auch von mobilen Forschungsstationen aus durch. Diese ermöglichen es den Forschenden ihre Studien selbst während derjenigen Jahreszeiten durchzuführen, in denen sich die Teilnehmenden im Wald aufhalten. Wir verwenden eine Bandbreite an Datensammlungstechniken wie Interviews, Langzeitbeobachtung von Individuen und andere Erhebungsmethoden; außerdem GPS Tracking zur Rückverfolgung von Sammelrouten zur Nahrungssuche und verwenden sowohl interaktive als auch Touchscreen-basierte Spiele. Auf Grund des abgelegenen Standortes ist die Kongo Forschungsstation ausschließlich solarbetrieben und verwendet Satellitenkommunikation, um mit Mitarbeitenden und anderen Forschungsteams weiterer CCP Standorte in Verbindung zu treten.