Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation
MPI-EVA_Archaeogenetics.jpg

Abteilung für Archäogenetik

Direktor: Prof. Dr. Johannes Krause

Die Abteilung für Archäogenetik nutzt aktuelle Entwicklungen im biomolekularen Bereich, wie etwa zu genomweiter DNA-Sequenzierung, um ein völlig neues Spektrum an Informationen aus Quellen wie anthropologischen und archäologischen Sammlungen zu erschließen. Auf der Basis von winzigen Proben ist es nun möglich, detaillierte Informationen über genetische Beziehungen, geographische Ursprünge, Selektionsprozesse oder genetische Strukturen von historischen und prähistorischen humanen, pflanzlichen, tierischen oder gar pathogenen Organismen zu gewinnen.

Die Abteilung für Archäogenetik wechselt derzeit vom MPI für Menschheitsgeschichte in Jena an das MPI für evolutionäre Anthropologie in Leipzig.

Nachrichten

Xiaohe.jpg

Herkunft der Mumien aus dem Tarimbecken

Archaeogenetics

Genomanalysen zeigen eine genetisch isolierte, aber kulturell kosmopolitische indigene Bevölkerung der…

mehr
_DSC3996.jpg

Archäogenetik: Fünf globale Prinzipien

Archaeogenetics

Sechzig Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt veröffentlichen Leitlinien des Umgangs mit menschlichen…

mehr
_DSC4299.jpg

Prähistorische Menschen wählten selten Cousins oder Cousinen als Partner

Archaeogenetics

Wissenschaftler untersuchten 1.785 Genome prähistorischer Menschen aus den letzten 45.000 Jahren auf deren…

mehr