Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Menschliche Gehirnentwicklung geht eigene Wege

Neuer Zellatlas der Entwicklung des Menschenaffenvorderhirns beleuchtet dynamische genregulatorische Merkmale, die für den Menschen einzigartig sind

Forscher vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, vom Institute of Molecular and Clinical Ophthalmology Basel und von der ETH Zürich veröffentlichen neue Erkenntnisse zur Gehirnentwicklung beim Menschen und Unterschiede im Vergleich zu anderen Menschenaffen. Die Studie beleuchtet für den Menschen einzigartige Gehirnentwicklungsprozesse und beschreibt wie sich diese Prozesse von denen anderer Primaten unterscheiden.

1_Chimp_drawing.jpg
© Enrique Guisado Triay