Abteilungen und Gruppen

MPI-EVA_Archaeogenetics.jpg

Archäogenetik

Prof. Dr. Johannes Krause

Die Abteilung für Archäogenetik nutzt aktuelle Entwicklungen im biomolekularen Bereich, wie etwa zu stabilen Isotopen oder genomweiter DNA-Sequenzierung, um ein völlig neues Spektrum an Informationen aus Quellen wie anthropologischen und archäologischen Sammlungen zu erschließen. Auf der Basis von winzigen Proben ist es nun möglich, detaillierte Informationen über genetische Beziehungen, geographische Ursprünge, Selektionsprozesse oder genetische Strukturen von historischen und prähistorischen humanen, pflanzlichen, tierischen oder gar pathogenen Organismen zu gewinnen.

mehr
MPI-EVA_Comparative_Cultural_Psychology_3zu2.jpg

Vergleichende Kulturpsychologie

Prof. Dr. Daniel Haun

Die Abteilung für Vergleichende Kulturpsychologie kombiniert Ansätze der Entwicklungs-, Kulturübergreifenden und Vergleichenden Psychologie, um die einzigartige menschliche kulturelle Vielfalt und die universellen kognitiven Mechanismen, die sie ermöglichen und einschränken, zu untersuchen.

mehr
MPI-EVA_Genetics.jpg

Evolutionäre Genetik

Prof. Dr. Svante Pääbo

Die Abteilung für evolutionäre Genetik untersucht die Evolution des menschlichen Genoms und die genetische Geschichte von Menschen, Menschenaffen und anderen Organismen. Sowohl die Kräfte, die das Genom direkt beeinflussen - Mutation, Rekombination und genetische Drift, als auch die Auswirkungen von Selektion und Populationsgeschichte sind Gegenstand der Forschung.

mehr
MPI-EVA_Ecology.jpg

Verhaltensökologie

Prof. Dr. Richard McElreath

Die Abteilung für Verhalten, Ökologie und Kultur des Menschen erforscht, welche Rolle die Kultur bei der Evolution und Anpassung des Menschen an seine Lebensräume gespielt hat. Komplexe soziale Lernprozesse waren die Voraussetzung sowohl für die besondere Anpassungsfähigkeit des Menschen als auch für die außergewöhnliche Größenordnung und Vielfalt menschlicher Gesellschaftsformen. Der methodologische Schwerpunkt der Abteilung liegt auf der Verknüpfung von ethnographischer Feldforschung mit mathematischen Modellen und neuesten quantitativen Verfahren.

mehr
MPI-EVA_Linguistic_and_Cultural_Evolution.jpg

Sprach- und Kulturevolution

Prof. (Univ. Auckland) Dr. Russell Gray

Die Abteilung für Sprach- und Kulturevolution verfolgt das Ziel, grundlegende Fragen der menschlichen Geschichte zu beantworten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Beschreibung und Erklärung der wichtigsten Strukturen sprachlicher und kultureller Vielfalt weltweit. Die Abteilung entwickelt neuartige Methoden der Sprachdokumentation, globale Sprach-und Kulturdatenbanken sowie Analyseverfahren, die evolutionäre Theorien und neue computerbasierte Methoden nutzen. Dieser interdisziplinäre Ansatz ermöglicht, die quantitative Strenge der Naturwissenschaften mit den Erkenntnissen zusammenzuführen, die nur durch den engen Kontakt mit den primären sprachlichen und kulturellen Daten gewonnen werden können.

mehr
IMPRS.jpg

IMPRS

Sprecher: Prof. Dr. Svante Pääbo

Die International Max Planck Research School "The Leipzig School of Human Origins" (IMPRS LSHO) ist ein einzigartiges PhD-Programm, das verschiedene Disziplinen miteinander kombiniert, um die Evolutionsgeschichte und die Ursprünge des Menschen und anderer Primaten zu untersuchen. Es ist am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie und der Universität Leipzig angesiedelt.

mehr
MPI-EVA_Research_Groups.jpg

Forschungsgruppen

Am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie sind derzeit die Max-Planck-Forschungsgruppe BirthRites - Kulturen der Fortpflanzung, die Lise-Meitner-Gruppe Technologische Primaten und weitere Forschungsgruppen tätig. Am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie sind derzeit die Max-Planck-Forschungsgruppe BirthRites - Kulturen der Fortpflanzung, die Lise-Meitner-Gruppe Technologische Primaten und weitere Forschungsgruppen tätig.

mehr
MPI-EVA_Former_Departments.jpg

Ehemalige Abteilungen

Mit Emeritierung der jeweiligen Abteilungsdirektoren wurde 2015 die Abteilung für Linguistik, 2018 die Abteilung für Vergleichende und Entwicklungspsychologie und 2019 die Abteilung für Primatologie geschlossen.

mehr